: : Home : : Info : : Termine : : Über uns : : Stade : : Lakewood : : Givat Shmuel : : Links : : Kontakt : :

Bericht über den Besuch der Generalkonsulin der USA, Karen E. Johnson am 4. Februar 2009


   

Am Mittwochabend lauschten knapp 150 Interessierte im Königsmarksaal des Rathauses dem Vortrag der Generalkonsulin der USA, Karen E. Johnson. Auf Einladung der Stadt Stade und des Sister Cities Komitee Stade e.V. referierte sie über die neue Politik Amerikas unter dem 44. Präsidenten der USA, Barack Obama.

Nach dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Stade und der Begrüßung durch den Bürgermeister Andreas Rieckhof betonte Frau Johnson die Erfolgsgeschichte transatlantischer Partnerschaften und hob die hohe Bedeutung der Diplomatie hervor. Aktuell bezog sich die Generalkonsulin auf den Besuch des deutschen Außenministers Steinmeier bei der amerikanischen Außenministerin Hilary Clinton. Sie legte dar, dass Außenpolitik langfristig und verlässlich angelegt sein muss und äußerste sich über die historischen Beziehungen zwischen Deutschland und der USA in Bezug auf Ideen- und Warenaustausch. Deutschland sei einer den engsten Verbündeten der USA und sie hofft – ebenso wie Hilary Clinton – auf Hilfe und Unterstützung aus Deutschland.

Auf den Konflikt in Afghanistan angesprochen – sie hat als Diplomatin für ein Jahr dort gelebt – beschrieb Frau Johnson die Situation vor Ort. Sie wies nochmals darauf hin, dass, bevor mit dem Aufbau des Landes begonnen werden kann, die Sicherheit für die Aufbauenden gewährleistet sein muss. Auf die kontrovers gestellten Fragen in der abschließenden Diskussion antwortete sie kurz und charmant. Sie schloss mit den Worten ab, dass „wir Frauen in der Politik benötigen um Frieden zu schaffen“.

 
Impressum : : © BWMP